Musikverein 1960 Groß Steinum e.V.
Ohne Musik ist das Leben ein Irrtum

Jahreshauptversammlung am 26. Januar 2022


 

Am 22.01.22 führte der Musikverein 1960 Groß Steinum e.V. seine jährliche Jahreshauptversammlung unter den aktuellen Vorgaben der Pandemie durch. 
Vorsitzender Frank Bickmeier begrüßte die Anwesenden, im Besonderen den neuen Ortsbürgermeister Simon Buchheister. 
Nach der Begrüßung durch den Vorsitzendenden erfolgt in normalen Zeiten die musikalische Begrüßung durch die Aktiven des Vereins. Diese konnte ebenfalls auf Grund der Corona-Vorgaben nicht erfolgen. Somit übernahm Bürgermeister Buchheister das Grußwort.
Er lobte die Vereinsarbeit im Ort und über die Kreisgrenzen hinaus und wünschte der Versammlung einen guten Verlauf.

In seinem Bericht erläuterte Bickmeier die schwierige Lage in den vergangenen 2 Jahren. Durch den Wegfall von Veranstaltungen gingen die Einnahmen zu fast 90% zurück. 

 

Der Jahresbeitrag der treuen Mitglieder sowie einige Spenden sorgten dafür, dass die fixen Ausgaben den Kassenbestand nicht zu sehr belasteten.

Kassenwart Henning Fischer bestätigte dieses und vereinzelte die Einnahmen und Ausgaben  für die Mitglieder in seinem Bericht. Die Kassenprüfer stellten eine Ordnungsgemäße Kassenführung fest wobei Sprecherin Christine Bruns die Entlastung für den Kassenwart und den gesamten Vorstand beantragte. 

 

Dieser Antrag wurde durch die Versammlung einstimmig genehmigt.

Musikalischer Leiter Claus Dieter Bruns fasst in seinem kurzen aber bestimmten Bericht zusammen, dass in den vergangenen 2 Jahren eine nie dagewesene Situation bestand. Nur wenige Proben und sehr wenige Ehrenamtliche Einsätze nagten an der Substanz, sodass die sonst vorhande Routine quasi fast weg war. 

 

Die wenigen Proben haben aber immer wieder leicht aufgebaut, sodass immer noch ein ordentlicher Klangkörper da ist.

Folgende Mitglieder wurden geehrt:

 

 Florian Bruns 25 Jahre Aktiv 

 50 Jahre: Horst Przytulla, Bernd Seelke, 

nicht Anwesend:

25 Jahre: Marco Bruns, Pia Buchheister 

 10 Jahre:  Henriette Nimz, Thomas Füchsl, Henrik Behn,  Felix Przytulla, Elke Vogel

Durch die zu erwartenden Einschränkungen in den nächsten Wochen und Monaten wurde beschlossen, das Konzert „Böhmischer Sonntag“ in Grasleben um 1 Jahr, also auf den 26.März 2023 zu verschieben. Zu groß ich die Gefahr einer erneuten kurzfristigen Absage aus den noch immer anhaltenden Pandemiegründen. Die Karten behalten aber ihre komplette Gültigkeit. Trotz den allgemeinen Preiserhöhungen werden wir unser Versprechen einlösen. Wer aber jetzt schon weiß, dass jemand nicht an der Veranstaltung teilnehmen kann hat die Möglichkeit die Karten an der Verkaufsstelle zurück zu geben ( Konzertkasse der Braunschweiger Zeitung und Vorstand des Vereins ). Ebenso können auch Rückläufer wieder gekauft werden.


 


 
 
 
E-Mail
Infos